Evangelisch - Lutherische Kirche in Russland, der Ukraine, Kasachstan und Mittelasien
Lutherische Gemeinden im Russischen Fernen Osten
Vladiwostok - Ussurijsk - Arsenjeff - Khabarowsk
Komsomolsk-na-Amurje - Blagoweschensk - Tschita - Magadan
ALL REGIONS
  News
  FEST DER REHABILITIERUNG VON ADOLPH DATTAN NUN ZUM DRITTEN MAL!
  ZUM ENDE DES KIRCHENJAHRES 2020
  Konzert zur Einweihung des neuen Fluegels der Pauluskirche
   Brief an den Theologen, Pastoren und Journalisten Dr .William Yoder, der mit seiner Frau Galina in unserer Propstei FernOst vom 29.April bis zum 1.Juni 2018 arbeitete, vor allem in der Johannesgemeinde Chabaroffsk
  Erinnerung an eine grosse Reise mit einem grossen Bischof Israel 12.-20. 11. 2013 mit Bischof Otto Schaude
  XXIV. DEUTSCHE KULTURTAGE WLADIWOSTOK 25.September 4.Oktober 2020
  Grußwort zu den XXIV. Deutschen Kulturtagen in Wladiwostok
  DIE ABSTIMMUNG AUF DER KIRCHENVORSTANDSSITZUNG AM 19.7.2020. VERLIEF ANDERS ALS ERWARTET...
  Manfred Brockmann ist weiter Pastor der Pauluskirche Wladiwostok
  Erzbischof Dietrich Brauer gibt schon 3 Wochen keine Antwort.
  Predigten
  Predigt zum 3. Sonntag nach Trinitatis
  Predigt zum Sonntag Rogate, 26.5.2019
  Predigt zum Reformationstag 31.10.2018
  Predigt zum 11.Sonntag nach Trinitatis, 12.8.2018.
   Predigt zum Sonntag Trinitatis, 11.6.2017
   Predigt zum vorletzten Sonntag im Kirchenjahr, 13.11.2016
  Predigt zum Okuli 28.2.2016
  Predigt zum 2. Sonntag nach Trinitatis, 29. Juni 2014
  Predigt zum 3. Advent, 15.12.2013
  Predigt zum 18. Sonntag nach Trinitatis, 28.9.2013
  Impressum
  Impressum
  BIBLIOTHEK
  FEST DER REHABILITIERUNG VON ADOLPH DATTAN NUN ZUM DRITTEN MAL!
  XXIV DEUTSCHE KULTURTAGE WLADIWOSTOK
  Die 10 Gebote
  Jesus Christus - des Gesetzes Ende und des Gesetzes Erfuellung

ZUM ENDE DES KIRCHENJAHRES 2020

Wir haben jetzt apokalyptische Zeiten. ENDE DES KIRCHENJAHRES - ENDE DER WELT - ENDE DES LEBENS Heute morgen mussten wir bei uns zwischen ringsum umgestuerzten und entwurzelten Baeumen und zerborstenen Baumkronen und zerbrochenen Aesten aufwachen, ueberall Schnee, Matsch und Glatteis, es war gefaehrlich zu gehen, unser Haus der Kinder- und Muetterarbeit vor unserer Pauluskirche war unter der Last eines umgestuerzten Baumes zusammengebrochen. Sogar in den Nachrichten im fernen Deutschland wurde von den katastrophalen Zustaenden im fernen Fernen Osten berichtet. Vor einem halben Jahr liefen schon richtige kleine Fluesse duch die Strassen unserer Stadt. Ueberall auf unserer Erde jetzt politische oder Klimakatastrophen.
Dazu heist es in der Bibel in der Markusapokalypse Wenn ihr aber hoeren werdet von Kriegen und Kriegsgeschrei , so fuerchtet euch nicht . Denn es muss also geschehen.: aber das Ende ist noch nicht da. Es wird sich ein Volk wider das andere empoeren und ein Koenigreich wider das andere, und werden Erdbeben geschehen hin und wieder, und wird teuere Zeit und Schrecken sein. Das ist der Not Anfang( 13, 7+8) , , , ٨ . ; . - .
Dazu singen wir zum Ewigkeitssonntag bei uns Es ist gewisslich an der Zeit/ dass Gottes Sohn wird kommen/ in seiner grossen Herrlichkeit/ zu richten Boes und Frommen/ da wird das Lachen werden teuer Im Russischen noch staerker : Յ

Wir singen im Advent aber weiter , / ?/ / / , / , / /
Manfred Brockmann, p. Wladiwostok