Evangelisch - Lutherische Kirche in Russland, der Ukraine, Kasachstan und Mittelasien
Lutherische Gemeinden im Russischen Fernen Osten
Vladiwostok - Ussurijsk - Arsenjeff - Khabarowsk
Komsomolsk-na-Amurje - Blagoweschensk - Tschita - Magadan
ALL REGIONS
  News
  22. Deutsche Kulturtage Wladiwostok 28.9. Ц 6.10. 2018
  Predigt zum Reformationstag 31.10.2018
  22. Deutsche Kulturtage Wladiwostok 28.9. Ц 6.10. 2018
  Programm des 25. Seminars der Lutherischen Kirche in Fern-Ost
  ZUSAETZLICHER BRIEF AN DEN THEOLOGEN UND JOURNALISTEN WILLIAM YODER
  Brief an den Theologen, Pastoren und Journalisten Dr .William Yoder, der mit seiner Frau Galina in unserer Propstei FernOst vom 29.April bis zum 1.Juni 2018 arbeitete, vor allem in der Johannesgemeinde Chabaroffsk
  Unsere Ludmilla Iljinitschnaja verliess uns in die Ewigkeit Gottes.
  Christen der 3-Selbst-Kirche aus China feierten Pfingsten 2018 in der Pauluskirche Wladiwostok
  Sonntag Exaudi, 13.5.2018: Die Pauluskirche gedachte ihres Gruendungsgottesdienstes vor 26 Jahren
  Osterbotschaft 2018
  Predigten
  Predigt zum Reformationstag 31.10.2018
  Predigt zum 11.Sonntag nach Trinitatis, 12.8.2018.
   Predigt zum Sonntag Trinitatis, 11.6.2017
   Predigt zum vorletzten Sonntag im Kirchenjahr, 13.11.2016
  Predigt zum Okuli 28.2.2016
  Predigt zum 2. Sonntag nach Trinitatis, 29. Juni 2014
  Predigt zum 3. Advent, 15.12.2013
  Predigt zum 18. Sonntag nach Trinitatis, 28.9.2013
  Predigt zum 17. Sonntag nach Trinitatis, 22.9.2013
  Predigt zum 16. Sonntag nach Trinitatis, 15.9.2013.
  Impressum
  Impressum
  BIBLIOTHEK
  Die 10 Gebote
  Jesus Christus - des Gesetzes Ende und des Gesetzes Erfuellung

ZUSAETZLICHER BRIEF AN DEN THEOLOGEN UND JOURNALISTEN WILLIAM YODER

Wladiwo, 17.6.18

Lieber William!

So, jetzt ist der Gottesdienst mit der общение danach vorbei, und ich kann Dir, bevor in 2 Stdd unser Kirchenkonzert beginnt, noch einmal schreiben. Du sollst gar nicht Omsk "in die Pfanne hauen", im Gegenteil: Du kannst es nur loben, in der Hinsicht,dass sich sein damaliger grosser Bischof Otto Schaude bei dem Propst des FenenOstens dafuer entschuldigte, dass das Konsistorium den Kandidaten fuer Chabaroffsk/Komsomolsk nach Tomsk schickte. Aber das wiederholte Missgeschick einer Pastorisierung in Chabaroffsk/Komsomolsk, Deiner beiden Gemeinden bei uns, solltest Du unbedingt schildern ! Und es missglueckte nicht nur 2mal, sondern 3mal.

Also ich schlage Dir folgenden Text vor:

Die Entsenduing eines Pastoren in die Gemeinden Chabaroffsk/Komsomolsk ist nach dem Weggang von Pastor M Lesisnki im JAhre 2002 3mal missglueckt: der erste Kandidat, ein pensionieter Pastor aus Deutschland, Hartmut Lippold, musste wegen einer ploetzlich auftretenden Herzkrankheit absagen. Der zweite Kandidat, Witalij Moor, der nach Fern Ost wollte, musste vom Omsker Konsistorium aus kirchenstrategischen Gruenden nach Tomsk geschickt werden, wofuer der damalige Bischof in Omsk, Otto Schaude, Propst Brockmann um Verstaendnis und Entschuldigung bat. Der dritte , von Omsk in Aussicht gestelle Kandidat, Andrej Filipzoff, verschwand mit Hilfe der Hermannsburger Mission nach Deutschland. Dass die Gemeinde Chabaroffsk trotzdem noch lebt, hat man ausser ihren tapferen Mitgliedern auch ihrem ehemaligen Pastoren MArkus Lesinski zu verdanken, der seine alte Gemeinde jedes JAhr besucht, um mit ihr die "Deutsch-russischen Kulturtage" zu veranstalten und sich um sie zu kuemmern.

William, es ist und bleibt natuerlich DEIN Artikel, aber ich finde es schon hoehst wichtig, dass Du dies Missgeschick der Gemeinden Chabaroffsk/Komsomolsk darstellst, denn dahin bist Du doch gegangen.--

Herzlichen Gruss aus dem fernen Fernen Osten - Dein Manfred